Sitemap | Kontakt de | eng | fr

Seite drucken
Copyright 2011

Die Virtuelle Ausstellung

Das Forschungsprojekt „Tausend Jahre Wissen – Die Rekonstruktion der Bibliothek der Reichsabtei Corvey“ erforscht seit 2008 das immaterielle Erbe des Klosters Corvey und thematisiert insbesondere die ehemalige Klosterbibliothek als Aufbewahrungsstätte geistiger Errungenschaften. In der im Anschluss an das Projekt realisierten Wanderausstellung, die von 2011 bis 2013 an sechs Stationen zu sehen war, wurden die gewonnenen Erkenntnisse an eine breite Öffentlichkeit vermittelt.

Damit die Inhalte der stattgefundenen Wanderausstellung auch nach Ausstellungsende für Forschung und Öffentlichkeit zugänglich sind, wurde die Ausstellung auch als virtuelle Exposition im Internet verwirklicht und durch multimediale Module erweitert. Das Konzept für dieses zukunftsträchtige Medium der Wissensvermittlung wurde am Lehrstuhl für Kulturerbe unter Leitung von Frau Prof. Dr. Eva-Maria Seng erarbeitet. Die digitale Präsentation der Exponate im Netz greift auf eine Strukturierung in drei unterschiedliche Räume mit thematischen Stationen zurück, in denen sich der virtuelle Besucher per Mausklick intuitiv und frei bewegen kann. Die bei Anklicken erscheinenden Detailansichten liefern umfassende Text-, Bild- und Audioinformationen zu dem Exponat, seinem medienhistorischen Kontext und verweisen auf das Volldigitalisat des Werks im Internet. Um eine komfortable, attraktive und benutzerfreundliche Nutzung sicherzustellen, wurden alle Textinformationen von einem erfahrenen Sprecher eingesprochen und die Inhalte auch auditiv verfügbar gemacht. Auf diese Weise ist das neu erforschte Wissen über die Buch- und Wissensbestände der Corveyer Klosterbibliothek nachhaltig, zeit- und ortsunabhängig im Internet repräsentiert und wird mit Hörtexten zur Mediengeschichte, hochauflösenden Abbildungen und Verweisen auf Volldigitalisate multimedial anschaulich erlebbar gemacht.

Mit der Virtuellen Ausstellung ist eine Plattform geschaffen worden, die eine Vielzahl ehemaliger Corveiana, die sich seit der Säkularisation im Besitz verschiedenster Institutionen befinden, auch über die stattgefundene Wanderausstellung hinaus in einem virtuellen Raum zusammenzuführen und so den ursprünglichen Bibliothekskontext zu rekonstruieren. Forschung und Öffentlichkeit haben nun einen barrierefreien interaktiven Zugriff auf die erforschten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Klosterbibliothek Corvey und damit zur Wissensspeicherung in der ehemaligen Reichsabtei.



Nach oben

Förderer der Virtuellen Ausstellung